Hier findet Ihre einige Antworten auf mögliche Fragen!

Frage: Welche Altersgruppen unterrichtet ihr?

Antwort: Los geht es bei uns ab 5 - 6 Jahren. Nach oben sind keine Altersgrenzen gesetzt. Warum soll man sich mit 40 oder 60 Jahren nicht noch einen Traum erfüllen und ein Instrument erlernen?

Frage: Kann ich bei Euch auch Unterricht nehmen, wenn ich nicht alle theoretischen Grundkenntnisse lernen will?

Antwort: Natürlich. Die Flexibilität unserer Lehrkräfte ermöglicht es Euch, individuell den Unterricht gestalten zu helfen und mögliche Ziele abzustecken.

Frage: Ich kann oder will mich nicht längerfristig an Verträge binden. Bietet Ihr auch Alternativen an?

Antwort: Ja. Mit unserer 10er-Karte erwerbt Ihr lediglich 10 Unterrichtseinheiten an unserer Schule, ohne Euch längerfristig zu binden. Mehr dazu findet Ihr hier.

Frage: Kann ich auch ohne eigenes Instrument Unterricht nehmen bzw. das Musizieren erlernen?

Antwort: Nein. Natürlich stellt die Peperoni-Music-School im Rahmen der Möglichkeiten Mietinstrumente zur Verfügung. Doch bei der Vielzahl der Schüler/innen können wir selbstverständlich nicht jeder Bitte nachkommen. Um effektiv ein Instrument erlernen zu können, sollte man am Besten sein eigenes besitzen, das man auch kennen und lieben lernt.

Frage: Wenn ich Gitarrespielen lernen will, muß ich da mit Konzert- (Klassischer-) Gitarre anfangen?

Antwort: Nein. Meist stecken finanzielle Gründe dahinter, wenn andere Musikschulen ihre Schüler drängen, mit Konzertgitarre den Unterricht zu beginnen. Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass man sowohl mit Akustik- (Western-) Gitarre als auch mit E-Gitarre das Spielen erlernen kann!

Frage: Warum ist Gesangsunterricht bei Euch so günstig?

Antwort: Weil es nicht unserem Konzept entspricht, die jahrzehnte alte Konvention zu bedienen und Gesangslehrern mehr zu zahlen als anderen, ausgebildeten Musiklehren. Auch unsere Gesangslehrer/innen sind ausgebildete Lehrkräfte, die von unserem Konzept der "etwas anderen Musikschule" überzeugt sind und Spass an ihrer Arbeit haben.

Frage: Ist die Probestunde kostenlos?

Antwort: Nein, wir bieten aber eine Art "Geld-zurück-Garantie" an. Das heißt, wenn Ihr mit der Probestunde nicht zufrieden seid und Euch folglich nicht zum Unterricht anmeldet, entstehen Euch keinerlei Kosten für die Probestunde. Ansonsten gilt die Probestunde als erste regulär gehaltene und zu vergütende Stunde.
Also alles völlig ohne Risiko - Ihr braucht Euch erst zu entscheiden, wenn Ihr auch wisst, was auf Euch zukommt.

Solltet Ihr noch weitere Fragen haben, auf die wir hier nicht eingegangen sind, freuen wir uns über ein entsprechendes Mail!